Zum Hauptinhalt springen
  • Generalversammlung

    Im Zuge der Rieder Messe fand am 9. September 2021 die Generalversammlung des Landesverbands für Ziegenzucht und Ziegenhaltung Oberösterreichs in der Bauernmarkthalle Ried/Innkreis statt.

    Neben den Mitgliedern konnte Obmann Josef Stöckl auch Nationalratsabgeordnete Bettina Zopf, Direktor der LK OÖ Mag. Karl Dietachmair und Tierzuchtdirektor der LK OÖ DI Franz Vogelmayer begrüßen. Durch das Programm führte Roland Taferner, Geschäftsführer des ÖBSZ (Österr. Bundesverband für Schafe und Ziegen) und präsentierte den Tätigkeitsbericht für die Jahre 2019 und 2020.

    Dieser zeigt eine in den letzten vier Jahren gleichbleibende Mitgliederzahl von rund 275 Betrieben bei steigenden Ziegenbeständen in Oberösterreich. Sehr erfreulich zeigen sich die Zahlen der exportierten Zuchtziegen, wobei es coronabedingt im Jahr 2020 zu Mengenverschiebungen gekommen ist.

    Das Bundesland Oberösterreich ist durch das Wachstum in der Ziegenmilchproduktion in den letzten Jahren das mit Abstand „ziegenstärkste“ Bundesland. Rund ein Drittel, das waren im Jahr 2020 30.264 Ziegen (Quelle: Statistik Austria), werden in Oberösterreich gehalten.

    Die Milchleistungsprüfung stellt ein wichtiges Instrument für Zuchtbetriebe in der Ziegenmilchproduktion dar und liefert anhand der regelmäßigen Berichte einen wertvollen Beitrag für das Betriebsmanagement. Im Rahmen der Generalversammlung wurden zahlreiche Betriebe für die herausragenden Leistungen in den Kategorien beste Betriebsdurchschnitte, beste 1. Laktationen, beste Milchziegen und höchste Lebensleistungen (> 10.000 Liter) ausgezeichnet.

    Zudem überreichten Obmann Stöckl, NR-Abg. Zopf und LK-Direktor Dietachmair Auszeichnungen für die erfolgreiche Teilnahme an der Qualitätsprüfung von Ziegenmilchprodukten sowie neue Hoftafeln. Für die 25-jährige Verbandsmitgliedschaft wurden ebenso sieben Mitglieder geehrt.

    Im Rahmen der Generalversammlung wurde ein einstimmiger Beschluss zu den überarbeiteten Verbandsstatuten gefasst. Die aktuellen Statuten können unter folgendem Link abgerufen werden: Verbandsstatuten

    Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Verbands gab Josef Stöckl einen Rückblick auf die Geschehnisse und Entwicklungen in dieser Zeit. Die Anforderungen an den Landesverband für Ziegenzucht und Ziegenhaltung haben sich in den letzten 20 Jahren ähnlich rasant entwickelt wie das Internet. So hat sich in diesem Zeitraum die Mitgliederzahl verdreifacht und der Vermarktungsanteil im Zuchttierbereich auf nahezu 80% gesteigert. Dies ist eine große Verantwortung, wofür es Vertrauen in die Verbandsarbeit und -struktur benötigt. Das Bestreben des Verbands ist es, auch weiterhin gemeinsam Anzupacken und die Anliegen der Mitglieder bestmöglich umzusetzen.

    Zurück